Menu

2007

Kerzers

Die Restauration der Burgstatthäuser

© Service des biens culturels

Einst durch das Projekt für die Erweiterung der Ortsdurchfahrt vom Abbruch bedroht, werden heute die ehemaligen Schulbauten zwischen Strasse und Kirchhof zum neuen Gemeindehaus von Kerzers umgebaut. Der behutsame Umbau ist das Ergebnis eines Ideenwettbewerbs. Das Schulhaus von 1780 wird weitgehend in seiner Substanz und Raumabfolge erhalten. Die Holzstrukturen (Strohwickelwände und Holzböden) des Schulhauses von 1820 werden durch minimale Eingriffe gegen eindringendes Wasser und den Strassenlärm geschützt. Auch das später angebaute Feuerwehrmagazin mit dem Türmchen wird erhalten. In dieser komplexen Konfiguration von drei Bauten wird die Gemeindeverwaltung auf drei Stockwerken neu gestaltete, zweckmässige Räume finden.

 

Dank dem kreativen Umgang mit den Räumen konnten alle Gebäude rollstuhlgängig gemacht werden und die verschiedenen öffentlichen Fussgängerwege innerhalb der Gebäudehülle platziert werden. Der das Ortsbild prägende Kirchhügel und der Strassenraum werden nicht angetastet. Die öffentliche Nutzung forderte auch viele ungewöhnliche Lösungen. Diese konnten Dank der guten Zusammenarbeit zwischen Gemeinde, Architekt und Denkmalpflege materialgerecht immer wieder gefunden werden. Die Besichtigung der weit fortgeschrittenen Baustelle erlaubt einen Einblick in die Planungs- und Bauarbeiten.

 

8.9.2007 | 14 bis 17 Uhr
9.9.2007 | 14 bis 17 Uhr

Führungen Carmen Reolon, Architektin

 

Amt für Kulturgüter

 

Service des biens culturels

 

Ch. des Archives 4

 

1700 Fribourg

 

###WEB###
  • Actuel
  • venezvisiter.ch Journées du patrimoine
  • Newsletter
  • Bulletin
  • L’Action politique
  • Formation continue
  • Publications
  • Agenda
  • Organisations
  • Documents de base
  • A propos de NIKE
  • Médias
  • Contact
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • S'identifier