Menu

2007

Urnäsch

Neues Feriendorf und hist. Dorfkern

© Denkmalpflege Appenzell Ausserrhoden

Traditionelle Holzbauten prägen das Landschaftsbild von Appenzell Ausserrhoden. Versierte Baumeister und Zimmerleute haben im Laufe von Jahrhunderten einen Baustil geschaffen, der vom Zusammenspiel intelligenter Konstruktionen und feingliedriger Erscheinungsformen lebt. Auch die kühnen Brücken- und Dachkonstruktionen der Baumeisterfamilie Grubenmann aus dem 18. Jahrhundert geniessen noch heute weltweit einen hervorragenden Ruf. In einer Sonderausstellung werden sonst nicht zugängliche Brückenmodelle zu bewundern sein.

 

Doch die Geschichte des Appenzeller Holzbaus geht weiter: Aufregende Deckenkonstruktionen und zeitgemässe Dorfentwicklungen werden zu besichtigen sein. Orts- und sachkundige Fachleute begleiten Sie auf verschiedenen Rundgängen. Dass dabei auch Späne fliegen, dafür sorgen Zimmerleute beim «Stricken» von traditionellen Holzwänden – mit Werkzeugen und Methoden, wie sie sich während Hunderten von Jahren entwickelt haben.

 

8.9.2007 | 10.15 und 14.15 Uhr

Ab Gossau und Herisau Appenzeller Bahn

 

Führungen Ortskern mit Dorfgeschichte und Rundgang neues Feriendorf Hans Hürlemann, Autor Urnäscher Geschichte und Stefan Frischknecht, Gemeindepräsident

 

Denkmalpflege Appenzell Ausserrhoden

 

Obstmarkt 1

 

9002 Herisau

 

###WEB###
  • Actuel
  • venezvisiter.ch Journées du patrimoine
  • Newsletter
  • Bulletin
  • L’Action politique
  • Formation continue
  • Publications
  • Agenda
  • Organisations
  • Documents de base
  • A propos de NIKE
  • Médias
  • Contact
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • S'identifier