Menu

2010

Rüti

Villen des Historismus

© Jacques Gros

 

Villa Felsberg und Villa Weber

 


 

Die «Villa Felsberg» besitzt innerhalb der Fabrikantenvillen des ausgehenden 19. Jh. einen wichtigen Stellenwert. Sie wurde nach Plänen des bekannten Zürcher Architekten Jacques Gros errichtet und besticht durch den Formenreichtum des Grundrisses und der Fassaden. Vom einst herrschaftlichen Innenausbau ist nur das Treppenhaus vollständig intakt geblieben.

 

Älter als das Hauptgebäude ist der Billardpavillon und die ehem. Wagenremise. Der Pavillon im «Schweizerhaus-Stil» mit einem hervorragenden Geländer beherbergt einen bedeutenden Neurenaissance-Innenraum.

 

Die Automobilremise und die Kegelbahn besitzen ebenfalls einen hohen Situationswert. Aber auch der Eigenwert der Holzkonstruktion ist hoch einzustufen: einmal als originelle Lösung einer unkonventionellen Bauaufgabe, zum andern als Dokument eines vom Jugendstil beeinflussten Konstruktionsverfahrens.

 


 

Die Villa Weber ist eines der ganz seltenen, original erhaltenen Objekte der führenden Schicht der Gründerzeit im Oberland. Die regionale Bedeutung ist durch die qualitätvolle Innenausstattung, den Stellenwert des Baues im Ortsbild und seine Fassadengestaltung, nicht zuletzt auch durch den Bauherrn Werner Weber (1851–1912) gegeben, der im regionalen Bereich eine wichtige Rolle gespielt hat.

 

 

 

Sonntag 12.9.

 

11.30 und 14 Uhr (Dauer ca. 1.15 Std.)

 

 

 

Was: Führungen durch Pietro Wallnöfer, lic. phil. Kunsthistoriker, Kantonale Denkmalpflege.

 

 

Organisation:

 

Kantonsarchäologie und Kantonale Denkmalpflege Zürich

 

Stettbachstrasse 7

 

8600 Dübendorf

 

Telefon: 043 343 45 00

 

Fax: 043 343 45 01

 


 

Kontaktperson: Regula Hug

 

###WEB###
  • Attualità
  • Giornate europee del patrimonio
  • Bollettino
  • Media
  • Impegno politico
  • Newsletter
  • Perfezionamento
  • Agenda
  • Organizzazioni
  • Fondamenti
  • NIKE
  • Contatto
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Accesso