Menu

2010

Rüti

Ehemalige Seidenweberei

© Kantonale Denkmalpflege Zürich

 

Die repräsentative, streng rasterförmige Anlage der ehemaligen mechanischen Seidenstoffweberei Rüti, der bedeutendsten noch erhaltenen Seidenwebereianlage des Kantons Zürich, liegt in der Mündungsmulde der Schwarz in die Jona. Das starke Gefälle des Fabrikgeländes ist geschickt mit Treppen, Podesten, Passerellen und Torbögen in die Architektur der Anlage einbezogen.

 


 

Die heute aus einem dreiteiligen Hallenkomplex und dem ehemaligen Verwaltungs-, Maschinen- und Kesselhaus bestehende Anlage entstand während 30 Jahren zwischen 1874 und 1905 in einem einheitlichen Neurenaissance-Stil. Sämtliche Details der Luxusartikelfabrik wurden sehr sorgfältig entworfen: Spezialziegel, Fenstervergitterung, Maueranker, Mosaikböden, Mauerreste usw. Die Hallenkomplexe sind mit «Katakomben» für die geplante, z.T. aber nicht installierte Transmission unterfangen. Die innere Tragkonstruktion besteht aus einem Eisenskelett, das mit Flachdächern und Oberlichtern, mit Parallelgiebeldächern und einer Sonderform einer Shedbedachung gedeckt ist. Die Innenerschliessung mit Bogentoren, Treppen mit schmiedeisernen Geländern und Mosaikböden betont den Repräsentationscharakter des «Fabrikschlosses».

 


 

Im älteren Hallenkomplex wurden nach 1994 im Zuge einer umfassenden Renovation verschiedene Gewerberäume sowie Wohnlofts eingerichtet.

 


 

Beim zuletzt 1905 erstellten Verwaltungs-, Maschinen- und Kesselhaus der ehemaligen Seidenweberei Rüti wurde vor allem im Inneren der grösste Gestaltungsaufwand getrieben. Hinter dem Portal des Mittelrisalits öffnet sich ein Empfangs-Saal mit marmorierter Säule und reich stuckierten Wänden. Dieser während Jahren als Fitnesszenter genutzte Saal wurde im Jahre 2008 für die Zwecke der Freien evangelischen Gemeinschaft umgestaltet.

 

 

 

Sonntag 12.9.

 

11.30 und 14 Uhr (Dauer ca. 1 Std.)

 

 

 

ÖV: S-Bahn 5, Bus 880 ab Bahnhof Rüti, Fussmarsch ab Bahnhof 15min.

 

 

 

Was: Führungen durch Roger Strub, Bauberater der Kantonalen Denkmalpflege.

 

 

Organisation:

 

Kantonsarchäologie und Kantonale Denkmalpflege Zürich

 

Stettbachstrasse 7

 

8600 Dübendorf

 

Telefon: 043 343 45 00

 

Fax: 043 343 45 01

 


 

Kontaktperson: Regula Hug

 

###WEB###
  • Attualità
  • Giornate europee del patrimonio
  • Bollettino
  • Media
  • Impegno politico
  • Newsletter
  • Perfezionamento
  • Agenda
  • Organizzazioni
  • Fondamenti
  • NIKE
  • Contatto
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Accesso