Menu

2010

Rüti

Auf den Spuren von Caspar Honegger

© Kantonale Denkmalpflege Zürich

 

Villa Séquin und ehem. Maschinenfabrik Joweid

 


 

Die Villa Séquin verkörpert das Selbstverständnis von Caspar Honegger, der 1876 den Ursprungsbau errichten liess und von Carl Arnold Séquin, der diesen knapp zwanzig Jahre später zum Neurenaissance-Palazzo erweiterte.

 


 

Der Fabrikant Caspar Honegger gründete 1847 die Webmaschinenfabrik in der Joweid und legte damit den Grundstein zu einem Fabrikimperium mit internationaler Ausdehnung. Der Ingenieur und Architekt Carl Arnold Séquin arbeitete ursprünglich im Vertrieb der Honeggerschen Webstühle und spezialisierte sich auf Fabrikeinrichtungen. 1879 eröffnete er ein Büro für Fabrikbauten und hatte damit internationalen Erfolg. Allein zwischen 1881 und 1895 entstanden über 250 Entwürfe für Fabriken. Zu seinen bekanntesten Werken in der Schweiz zählt u.a die Rote Fabrik in Zürich, die 1892–96 als Seidenfabrik errichtet wurde.

 

 

 

Sonntag 12.9.

 

11.30 und 14 Uhr (Dauer ca. 1 Std.)

 

 

 

Was: Führungen durch Stephan Steger, Historiker.

 

 

Organisation:

 

Kantonsarchäologie und Kantonale Denkmalpflege Zürich

 

Stettbachstrasse 7

 

8600 Dübendorf

 

Telefon: 043 343 45 00

 

Fax: 043 343 45 01

 


 

Kontaktperson: Regula Hug

 

###WEB###
  • Attualità
  • Giornate europee del patrimonio
  • Bollettino
  • Media
  • Impegno politico
  • Newsletter
  • Perfezionamento
  • Agenda
  • Organizzazioni
  • Fondamenti
  • NIKE
  • Contatto
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Accesso