Menu

2010

Luzern

Schulhaus Felsberg

© Kantonale Denkmalpflege Luzern

 

Das Schulhaus Felsberg wurde 1946/48 nach Plänen von Emil Jauch in Zusammenarbeit mit Erwin Bürgi erbaut, als erste Pavillonschulanlage im Kanton Luzern. Die drei zweistöckigen Schulpavillons bilden eine lockere, fein gestaffelt ins Terrain gesetzte Gebäudekette von 136 Meter Länge. Jeder Pavillon hat seinen zugehörigen Aussenbereich und zeigt formale Eigenheiten ohne jedoch die Wirkung des Ganzen zu beeinträchtigen. Gestalterisch sind sowohl Forderungen des Neuen Bauens als auch skandinavische Einflüsse spürbar.

 


 

Die besonderen Qualitäten des Quartierschulhauses liegen in der kindergerechten Massstäblichkeit der Architektur – durch die Aufgliederung der Funktionen in verschiedene Baukuben – und in deren grosszügigen Verbindung mit der Parklandschaft.

 


 

Dank der Situierung am hinteren Rand des Grundstückes blieb der alte Baumbestand des Parks erhalten und die natürliche Geländesilhouette als wesentlicher Teil des Stadtbildes unberührt.

 

 

 

Samstag 11.9.

 

11 und 14 Uhr (Dauer ca. 50 Min.)

 

 

 

ÖV: Bus 7 ab Bahnhof bis Station «Felsberg».

 

 

 

Was: Führungen durch Otti Gmür, SWB, Architekt SIA/BSA, Publizist.

 

 

Organisation:

 

Kantonale Denkmalpflege Luzern

 

Libellenrain 15

 

6002 Luzern

 


 

Kontaktperson: Mathias Steinmann

 

###WEB###
  • Attualità
  • Giornate europee del patrimonio
  • Bollettino
  • Media
  • Impegno politico
  • Newsletter
  • Perfezionamento
  • Agenda
  • Organizzazioni
  • Fondamenti
  • NIKE
  • Contatto
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Accesso