Menu

2010

Davos

Rudolf Gaberel, Architekt (1882–1963)

© Amt für Kultur, Denkmalpflege Graubünden

 

Die Chirurgische Klinik der Zürcher Heilstätte wurde 1932 nach Plänen von Rudolf Gaberel gebaut. Mit diesem Bau wurde einer der konsequentesten Sanatoriumsbauten der Schweiz realisiert. Das Gebäude liegt auf der leicht nach Südwesten abfallenden Geländeterrasse von Clavadel und besteht aus einem aus der Südrichtung leicht nach Westen abgedrehten Krankenflügel mit überhöhtem Mittelteil und einem rechtwinklig dazu gestellten Behandlungs- und Wirtschaftstrakt. Die vorgelagerten Liegeterrassen bestimmen die Südwestfassade. Auf der Ost- respektive Westseite befinden sich zusätzlich verglaste Gemeinschaftsliegen. Gaberel setzte hier die heiltherapeutischen Erkenntnisse und Forderungen der damaligen Tuberkuloseforschung in moderne Architketursprache um.

 


 

Beim Waldfriedhof in Davos Frauenkirch handelt es sich um eine grosszügige Friedhofsanlage mit Verwaltung und Leichenhalle. Die Anlage wurde nach Plänen von Gaberel in den Jahren 1919/20 geschaffen. Das ovale, freie Feld ist durch eine Längs- und Querachse geteilt und dicht mit Reihengräbern belegt. Auf der übrigen Anlage ist eine lockere Anordnung der Gräber vorgeschrieben. Entsprechend der damaligen Bestrebungen nach Vereinheitlichung der Grabmäler mussten die Grabsteine einer Jury vorgelegt werden, «die alles fernhält, was durch Form- oder Materialwahl stören könnte».

 


 

Im Sommer 1935 wurde beschlossen, das alte Schulhaus in Frauenkirch abzubrechen und durch einen Neubau zu ersetzen. Das Projekt «Siebelmatte» von Rudolf Gaberel erhielt den ersten Preis. Es handelt sich um einen breitgelagerten, zweigeschossigen Bau mit ausgebautem Dachgeschoss unter einheitlichem Satteldach. Die Sopraporta «Der Lehrer und seine Schüler» über dem Haupteingang wurde von Ernst Ludwig Kirchner realisiert.

 

 

 

Samstag 11.9.

 

13 Uhr (Dauer ca. 4 Std.)

 


 

Sonntag 12.9.

 

11 Uhr (Dauer ca. 4 Std.)

 

 

 

Was: Führungen durch Christof Kübler, Kunsthistoriker.

 

 

Organisation:

 

Amt für Kultur, Denkmalpflege Graubünden

 

Loëstrasse 14

 

7000 Chur

 

Telefon: 081 257 27 92

 

Fax: 081 257 21 69

 


 

Kontaktperson: Marlene Fasciati

 

###WEB###
  • Aktuell
  • hereinspaziert.ch Denkmaltage
  • Bulletin
  • Medien
  • Politische Arbeit
  • Newsletter
  • Veranstaltungsreihe «Raum»
  • Weiterbildung
  • Agenda
  • Organisationen
  • Grundlagen
  • Über uns
  • Kontakt
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Einloggen