Menu

Bulletin 1-2/2017

Aufgestellte Steine: Machtsymbole der vorgeschichtlichen Zeit

Betrachtet man vorgeschichtliche Völker, fallen einem zum Stichwort Machtsymbol intuitiv deren megalithische Strukturen ein, die monumentaler Ausdruck ihrer Gemeinschaften sind. Die Stadt Sitten (VS) bietet hierfür besonders interessantes Anschauungsmaterial.

...weiterlesen


Symbole der Macht im Mittelalter: Hohe Türme und starke Mauern

Lange glaubte man, Burgen seien in erster Linie militärische Funktionsbauten. Die Burgenforschung hat inzwischen gezeigt, dass Burgen vor allem repräsentative Bauwerke waren, die von Reichtum, Status und Macht ihrer Besitzer zeugten. 

...weiterlesen


Rhetorik der Macht – Schweizer Münzen und ihre Bilder

Münzen sind Tauschmittel im Wirtschaftskreislauf und Dokumente der Herrschaft. Sie gehen von Hand zu Hand, verbinden gesellschaftliche Gruppen und die Inschriften und Bilder von Münzen erlauben unterschiedliche Lesarten. Damit sind sie Zeugen von «Macht und Pracht» der Herrschaft.

...weiterlesen


Bilder der geteilten Macht: Schweizer Selbstdarstellungen

Wie stellt man eine föderale Machtordnung wie die Eidgenossenschaft bildlich dar? Eine Ordnung, in der sich Kantone und Bund die Macht teilen?

...weiterlesen


Die Macht von Landkarten

Wenn es um Macht und Pracht geht, dann sind diese selten so direkt fassbar wie auf einer Karte. Grenzen, Reiche, Pläne und Schlachten werden in erstaunlicher Klarheit anschaulich. Mit Hilfe von Karten kann man sich auf eine Reise durch Zeit und Raum begeben und sehen, wie beispielsweise die Schweiz und ihre Kantone durch Krieg und Frieden, Politik und Wohlstand geformt wurden.

...weiterlesen


Archive, Spiegelbild von Machtverhältnissen

Archive waren und sind ein Symbol für die Kontinuität und die Legitimität von Macht – in weit höherem Mass als Orte geschichtlicher Studien. Die heutigen öffentlichen Archive sind die geschichtliche Weiterentwicklung der Bürgergemeinde-Archive, die im Mittelalter gegründet worden waren; ihr Zuständigkeitsbereich hat sich beträchtlich ausgeweitet. 

...weiterlesen


Städtebau oder: Massstäblichkeiten der Macht

Architektur war und ist eine der stärksten Ausdrucksformen von politischer und ökonomischer Macht, nicht nur in Bezug auf ihre Dimension und Grösse – die elementarste Form von Machtausdruck – sondern auch über ihre Form, Struktur oder Ornamentik. Architektur ist dann buchstäblich eine «architecture parlante», eine Architektur die über diese Attribute etwas «mitteilt» und deren Informationen von vielen verstanden werden.

...weiterlesen

  • Aktuell
  • hereinspaziert.ch Denkmaltage
  • Bulletin
  • Medien
  • Politische Arbeit
  • Weiterbildung
  • Kulturerbejahr 2018
  • Agenda
  • Büchershop
  • Organisationen
  • Grundlagen
  • Über uns
  • Kontakt
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Einloggen