Menu

Lachen

Kernerneuerung Lachen

© Kantonale Denkmalpflege Schwyz

Die Auslagerung des Hauptverkehrs aus dem
Dorfkern macht es möglich, die historischen
Plätze wieder als Solches zu erfahren. Rund
um den regionalen Marktplatz, nahe zum
Hafen, entwickelte sich ein dichter Kern von zusammengebauten Häusern. 1506 stellte
man ein neues Rathaus mit offenen Arkaden
auf eben diesen Platz.
Die bedeutende Barockkirche entstand 1710
am Dorfrand an Stelle einer ursprünglichen
Kapelle. Schrittweise folgten weitere Bauten.
In der 2. Hälfte des 19. Jh. lösten dann
Eisenbahnbau und Industrie in einen Bauboom
aus, der bis heute anhält.
Trotzdem dass viele alte Häuser Neubauten
weichen mussten, blieben die Strassenräume
und Plätze erhalten. Trotz verschiedener
Epochen und Stile empfinden wir das Ganze
als Einheit, weil die Massstäblichkeit gewahrt
blieb.

Wann

Samstag 12.9.
10 und 14 Uhr: Führungen zur historischen Entwicklung und zur Neugestaltung der Kernzone (Treffpunkt Rathausplatz Lachen)
10 und 14 Uhr: Führungen Schlössli (Schlössliweg 1)
10 bis 17 Uhr: Keller durchgehend geöffnet (Schlössliweg 1)
10 bis 18 Uhr: Ausstellung SwissChalets (Marktstrasse 18) 17 Uhr Apéro (Marktgrasse 18)

ÖV

Ab Lachen Bahnhof ca. 5 Min. Fussweg

Was

Führungen zur historischen Entwicklung und zur Neugestaltung der Kernzone, Führungen durchs Schlössli und den Keller des Schlösslis, Ausstellung SwissChalets, mit anschliessendem Apéro

Organisation

Gemeinde Lachen, Kantonale Denkmalpflege Schwyz, Architekten Ivan Marty, Toni Schnellmann, Jean-Jaques auf der Maur, Fotograf Patrick Lamperts

  • Attualità
  • Giornate europee del patrimonio
  • Bollettino
  • Media
  • Impegno politico
  • Newsletter
  • Perfezionamento
  • Agenda
  • Organizzazioni
  • Fondamenti
  • NIKE
  • Contatto
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Accesso