Menu

Lungern

Begleitete Wanderung auf dem alten Brünig-Saumweg

© Pro Historia Brünig Martin Berweger

Am 24. Januar 2014 machte die Schlagzeile «Einzigartiger Fund mitten im Wald» in der Luzerner Zeitung die Innerschweizer Bevölkerung auf die Aktivitäten der Arbeitsgemeinschaft Prospektion Schweiz (AGP) und der Vindonissa-Professur (Universität Basel) am Brünig aufmerksam, die von 2012-2015 in einem gemeinsamen Prospektionsprojekt die historisch wichtige Passregion untersuchten. Der Fund eines Silberschatzes von über 120 einseitig geprägten Pfennigen (Brakteaten) aus dem 13. Jahrhundert war der Grund für diese Schlagzeile. Bei der Wanderung vom Bahnhof Lungern bis zur Passstation Brünig/Hasliberg erfahren sie nicht nur weitere Hintergründe und Ergebnisse der archäologischen Forschungen, sie begehen auch ein Teilstück des alten Brünig-Saumweges, welches seit 1966 nicht mehr begangen wurde und nun instand gestellt ist. Eine Wanderung in einer wunderschönen Landschaft auf einem Saumweg mit viel historischer Substanz.
Wir freuen uns auf Sie.

Wann

Samstag 12.9. und Sonntag 13.9.
10 Uhr (Dauer 2 bis 3 Std.)

ÖV

Ab Lungern Bahnhof 1 Min. Fussweg

Was

Führungen durch Ludwig Degelo, Lokalhistoriker
und Martin Berweger, Projektleiter "Fundort Brünig"
Anmeldung bei info@erlebnisausstellung.ch bis 31.8.

Organisation

Verein Pro Historia Brünig

Web

www. erlebnisausstellung.ch
(ab 1. April)

  • Attualità
  • Giornate europee del patrimonio
  • Bollettino
  • Media
  • Impegno politico
  • Newsletter
  • Perfezionamento
  • Agenda
  • Organizzazioni
  • Fondamenti
  • NIKE
  • Contatto
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Accesso