Menu

Winterthur

Haus Adeline-Favre - Neubau im Industriekontext

© Luca Zanier

Der Katharina-Sulzer-Platz wird vom industriellen Charakter der Fabrikgebäude und durch die umlaufende Kranbahn geprägt. Die Fassade der ehemaligen Giesserei mit der Kolossalordnung und die Kranbahn verleihen dem Platz eine eindrückliche Monumentalität. Auf dem Fussabdruck der ehemaligen Halle 52 wird die neue Fachhochschule für Gesundheit der ZHAW mit einem überhohen Volumen neu aufgebaut und betont somit die charakteristische Grossform und das historische Erscheinungsbild des ganzen Ensembles. Im Innenhof werden Hörsäle und Praxisräume versetzt gestapelt und schaffen dadurch Plätze und Terrassen, die als Foyer, Begegnungszonen sowie Arbeits- und Lernbereiche genutzt werden können. Die versetzte Stapelung gliedert die Innenwelt horizontal und vertikal in unterschiedliche Bereiche, die Terrassen werden mit Treppen verbunden und machen den Innenraum in der Vertikalen erlebbar. Der Kreuzgang des Ringes wird über den Innenhof belichtet und macht den Einblick in die Innenwelt zum Erlebnis.

Wann

Donnerstag 10.9.
17.30 Uhr (Dauer ca. 1 Std. 30 Min.)

ÖV

Ab Winterthur Bahnhof ca. 10 Min. Fussweg oder Bus 1 und 7 bis «Brühleck»

Was

Führung durchs Gebäude mit Philipp Hirtler, pool Architekten und Oliver Strässle, Leiter Stadtraum und Architektur, Amt für Städtebau Winterthur
Teilnehmerzahl beschränkt, Anmeldung bei staedtebau@win.ch bis 8.9.

Organisation

Denkmalpflege der Stadt Winterthur

  • Attualità
  • Giornate europee del patrimonio
  • Bollettino
  • Media
  • Impegno politico
  • Newsletter
  • Perfezionamento
  • Agenda
  • Organizzazioni
  • Fondamenti
  • NIKE
  • Contatto
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Accesso