Menu

Bulletin 2/2020

Vom Analogen ins Digitale

Das Beispiel des Baalshamin-Tempels in Palmyra

Das Projekt Collart-Palmyre, das seit 2017 an der Universität Lausanne läuft, hat die wissenschaftliche Nutzung der hinterlassenen Archive des Schweizer Archäologen Paul Collart zum Ziel. Dank der Indexierung und wissenschaftlichen Interpretation der Daten auf digitaler Ebene (bei freiem Zugang) können die Forscher der Universität Lausanne den 2015 zerstörten Baalshamin-Tempel von Palmyra (Syrien) wieder zum Leben erwecken.


Vom Analogen ins Digitale: Artikel als PDF


Von der Integrität des Digitalisats in den Fachwissenschaften

Analoge, von Experten gemachte Dokumentationen kommen nicht ohne Interpretation aus, stellen aber dadurch wichtige Objekteigenschaften heraus. Demgegenüber bildet die digitale Objektdokumentation das Potenzial enger Vernetzung.


Von der Integrität des Digitalisats in den Fachwissenschaften: Artikel als PDF


Das Projekt Wallis-Valais Time Machine

oder: Wie das Waliser Kulturerbe mit Hilfe digitaler Technologien beser erfasst und in Wert gesetzt werden kann

Das Projekt Valais-Wallis Time Machine zielt darauf ab, das Territorium des Kantons Wallis durch alle Zeitepochen zu erforschen und es, mit Hilfe des reichen archäologischen, historischen und kulturellen Erbes, das uns über Generationen überliefert wurde, digital zu rekonstruieren, auch für ein breites Publikum


Das Projekt Wallis-Valais Time Machine: Artikel als PDF


Ein Bergungsort für digitale Kulturgüter

Zum Stand des Projekts

Die Erstellung von Sicherstellungsdokumentationen und Mikrofilmen gilt auf nationaler Ebene immer noch als eine der wichtigsten präventiven Massnahmen für die Erhaltung von Kulturgütern. Diese stossen jedoch zunehmend an ihreGrenzen und daher braucht es neue, an die digitale Welt angepasste Strategien.
 

Ein Bergungsort für digitale Kulturgüter: Artikel als PDF


Online-Bilddatenbank CERAMICA CH - Nationales Keramikinventar der Schweiz (1500-1950)

Mit dem Nationalen Keramikinventar der Schweiz und dem Projekt der Bilddatenbank CERAMICA CH möchte die CERAMICA-Stiftung in Basel einen wissenschaftlichen Beitrag zur Bestandserschliessung in den Museen der Schweiz leisten und themenzentrierte nationale und internationale Keramikrecherchen ermöglichen.
 

Online-Bilddatenbank CERAMICA CH - Nationales Keramikinventar der Schweiz (1500-1950): Artikel als PDF

  • Attualità
  • Giornate europee del patrimonio
  • Bollettino
  • Media
  • Impegno politico
  • Newsletter
  • Perfezionamento
  • Agenda
  • Organizzazioni
  • Fondamenti
  • NIKE
  • Contatto
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Accesso