Menu

Inventaires fédérales ISOS et IFP

Totalrevision der Verordnung über das Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz von nationaler Bedeutung VISOS - Vernehmlassungsverfahren

Stellungnahme der Nationalen Informationsstelle zum Kulturerbe NIKE vom 15. Januar 2019

Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz von nationaler Bedeutung ISOS Informelle Anhörung zur Anpassung der Methode

Die NIKE befürwortet den Entscheid, am Grundsatz des ISOS festzuhalten, die Siedlungen flächendeckend zu inventarisieren. Denn erst der gesamthafte Blick auf die Siedlung lässt eine fundierte Aussage zur Siedlungsentwicklung und zur Beurteilung ihrer Einzelteile zu. Zudem unterstützen wir mit Nachdruck den gefällten Entscheid, nicht von vornherein die Anzahl der Objekte von nationaler Bedeutung zu reduzieren und sich lediglich auf die ikonischen Objekte zu konzentrieren. Ein solches Vorgehen würde der ISOS-Methode widersprechen, die vorsieht, den gesamten Siedlungsbestand zu sichten, zu beurteilen und auch zu bewerten. Zudem würde man auf diese Weise der charakteristischen Siedlungsvielfalt der Schweiz nicht gerecht.

Audition sur le projet de révision de l’ordonnance concernant l’inventaire fédéral des paysages, sites et monuments naturels (OIFP)

Le Centre NIKE salue le projet OIFP 2.0 qui a pour but, malgré la situation juridique inchangée, de garantir une protection plus efficace des 162 objets inscrits actuellement à l’IFP. Nous saluons notamment le meilleur ancrage dans les plans directeurs cantonaux au sens des art. 6 à 12 de la LAT ainsi que dans les plans d’affectation au sens des art. 14 à 20 de la LAT.

  • Actuel
  • venezvisiter.ch Journées du patrimoine
  • Bulletin
  • Médias
  • L'Action politique
  • Newsletter
  • Cycle de manifestations «Espace»
  • Formation continue
  • Agenda
  • Organisations
  • Documents de base
  • A propos de NIKE
  • Contact
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • S'identifier