Menu

Energiestrategie 2050

Energiewende ja - nicht zu jedem Preis: Ökonomische Argumente zum gemässigten Ausbau erneuerbarer Energien unter Berücksichtigung des Kulturerbes

Der Klimaschutz und die in der Energiestrategie 2050 festgelegten Klimaziele sind grundsätzlich sinnvoll. Die Verringerung des CO2-Ausstosses, der Ausstieg aus der Produktion von Atomkraft sowie die Förderung der Produktion von erneuerbaren Energie sind begrüssenswerte Ziele. Die Energiewende darf jedoch nicht auf Kosten des Kulturerbes gehen. Auch aus ökonomischer Sicht lohnt es sich, genau abzuwägen, wo die Förderung von erneuerbarer Energie mehr und wo sie weniger Sinn macht. Die nachfolgenden Argumente sind als Denkanstoss für diese Abwägung gedacht.

Totalrevision der Energieverordnung vom 7. Dezember 1998 (EnV; SR 730.01)

Die Nationale Informationsstelle zum Kulturerbe NIKE begrüsst grundsätzlich die Energiestrategie 2050 und deren Ziele einer effizienten und umweltverträglichen Energieversorgung. Der NIKE ist es jedoch ein zentrales Anliegen, dass die Interessen der künftigen Energieversorgung nicht vorbehaltlos über andere berechtigte Interessen gestellt werden. Der Verfassungsauftrag des Natur- und Heimatschutzes ist als gleichwertiges Anliegen anzuerkennen. Der Fokus unserer Stellungnahme liegt darauf und beschränkt sich die auf die Totalrevision der Energieverordnung vom 7. Dezember 1998 (EnV; SR 730.01).

Energiestrategie 2050 des Bundes

Energiewende nicht auf Kosten des kulturellen Erbes: Bern, 28. Januar 2013 – Das Massnahmenpaket des Bundes zur Energiestrategie 2050 stellt die Energieziele über den Natur- und Heimatschutz. Beide sind jedoch nationale Interessen und als solche gleichberechtigt. Es gibt keinen Grund, die Energieziele zu bevorzugen. Der Erhalt der Kulturgüter steht nicht im Widerspruch zu diesen.

Vernehmlassung zur Energiestrategie 2050

Die Nationale Informationsstelle für Kulturgüter-Erhaltung NIKE begrüsst grundsätzlich die Energiestrategie 2050 und deren Ziele einer effizienten und umweltverträglichen Energie-versorgung. NIKE ist es jedoch ein zentrales Anliegen, dass die Interessen der künftigen Energieversorgung nicht vorbehaltlos über andere berechtigte Interessen gestellt werden. Der Verfassungsauftrag des Natur- und Heimatschutzes ist als gleichwertiges Anliegen anzuerkennen.

  • Aktuell
  • hereinspaziert.ch Denkmaltage
  • Bulletin
  • Medien
  • Politische Arbeit
  • Weiterbildung
  • Kulturerbejahr 2018
  • Agenda
  • Organisationen
  • Grundlagen
  • Über uns
  • Kontakt
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Einloggen