Menu

Geiss

Weiler im Umbruch

© ISOS, Kantonale Denkmalpflege Luzern

Der Weiler Geiss wird urkundlich bereits im Jahr 1264 erstmals erwähnt und zeichnet sich durch eine hohe Siedlungskontinuität aus. Der leicht erhöht gelegene Kirchenbezirk und die angrenzenden Bauten bilden ein reizvolles dörfliches Ensemble mit engem räumlichem und funktionalem Zusammenhang. Dank seiner subtilen Einbettung in das coupierte Gelände weist Geiss eine hohe Lagequalität mit ausgezeichneter Fernwirkung auf. Verschiedene Neubauprojekte haben in den letzten Jahren und werden in Zukunft den Weiler vor allem gegen Innen stark verdichten und das Ortsbild erheblich verändern.

Quand

Sonntag 13.9.


13 und 14.30 Uhr (Dauer ca. 1 Std.)

Accès

Ab Luzern Bahnhof S6 bis «Menznau», danach ca. 30 Min. Fussweg

Quoi

Führungen durch Hans-Christian Steiner und Stefanie Meier, Kantonale Denkmalpflege Luzern


Beschränkte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich bis 11.9. unter 041 228 53 05 oder sekretariat.denkmalpflege@lu.ch

Organisation

Kantonale Denkmalpflege Luzern

  • Actuel
  • venezvisiter.ch Journées du patrimoine
  • Bulletin
  • Médias
  • L'Action politique
  • Newsletter
  • Formation continue
  • Agenda
  • Organisations
  • Documents de base
  • A propos de NIKE
  • Contact
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • S'identifier