Menu

Interlaken

Harderbahn und Harderkulm

© Brügger Architekten AG

Denkmalpflege und Tourismus treffen aufeinander - Wie weit kann für touristische Nutzungen «weitergebaut» werden, ohne dass Baudenkmäler Schaden nehmen?
Das einzigartige Ensemble Harder Kulm, an landschaftich äusserst spektakulärer Lage hoch über Interlaken, besteht aus der historischen Bahnanlage und dem schmucken Bergrestaurant Harderkulm aus den Jahren 1906/08. Es ist ein anschauliches Beispiel für den Bergbahn- und Hotelbau des frühen 20. Jh. Der touristische Erfolg und steigende Gästezahlen verlangten nach einer Erweiterung des historischen Berggasthauses. Der neue, von Kupfer umhüllte Pavillon von 2017 ergänzt den historischen Bestand harmonisch und bietet 135 zusätzliche Sitzplätze.
Zwei grosse Panoramafenster geben fantastische Blicke auf die imposanten Viertausender Eiger, Mönch und Jungfrau frei. Ergänzt mit dem Zwei-Seen-Steg, einer Stahlkonstruktion mit kühner, eleganter Plattform und Sicht auf den Thuner- und Brienzersee bietet sich der Betrachteri eine grandiose Kulisse.

Quand

Samstag 12.9.
10 Uhr (Dauer ca. 2 Std.)

Accès

Ab Interlaken Ost mit der Harderbahn bis «Harder Kulm»

Quoi

Führung und Vortrag durch Brügger Architekten AG, Architekten und Wettbewerbsgewinner
Anmeldung bis 7.9. an kappeler_ag@bluewin.ch oder 079 647 14 91

Organisation

Berner Heimatschutz, Region Interlaken-Oberhasli

  • Actuel
  • venezvisiter.ch Journées du patrimoine
  • Bulletin
  • Médias
  • L'Action politique
  • Newsletter
  • Formation continue
  • Agenda
  • Organisations
  • Documents de base
  • A propos de NIKE
  • Contact
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • S'identifier