Menu

St. Moritz

Weitergebaute Heimat: Führung durch das Engadiner Museum

© Engadiner Museum, St. Moritz, Daniel Martinek

Das Engadiner Museum wurde 1905/06 vom jüngeren Nikolaus Hartmann für die heimatkundliche Sammlung des Bierbrauers und Holzunternehmers Riet Campell (1866–1951) errichtet. Das Haus ist virtuos aus architektonischen Bezügen auf unterschiedliche Vorbilder komponiert und als Kondensat des Engadiner Hauses gedacht. Die Architektur versammelt die Stubeninterieurs, die Campell aus Häusern im Engadin, Oberhalbstein, Misox und Veltlin zusammentrug, sowie Mobiliar und Alltagsgegenstände zu einem Idealbild des Engadiner Lebens – das Museum ist weitergebaute Architektur- und Kulturtradition. Die Führung zeigt das Haus und seine Stuben, erzählt deren Herkunft und beleuchtet die Hintergründe des Konzepts "Heimatmuseum". Besonderes Augenmerk wird auf der qualitätvollen handwerklichen Ausführung sowohl der historischen Bauteile als auch des Neubaus der Jahrhundertwende liegen.

Quand

Samstag 12.9.
11 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 60 Min.)

Accès

Ab St. Moritz Bahnhof Bus 1 oder 9 bis
«St. Moritz, Caspar Badrutt» oder «St. Moritz Bad, Via Aruons», dann 2 Min. Fussweg

Quoi

Führung durch Christian Stoffel und Benjamin Thommen, Denkmalpflege Graubünden
Teilnehmerzahl beschränkt, vorgängige Anmeldung bei info@museum-engiadinais.ch oder 081 833 43 33

Organisation

Denkmalpflege Graubünden und Engadiner Museum

  • Actuel
  • venezvisiter.ch Journées du patrimoine
  • Bulletin
  • Médias
  • L'Action politique
  • Newsletter
  • Formation continue
  • Agenda
  • Organisations
  • Documents de base
  • A propos de NIKE
  • Contact
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • S'identifier