Menu

Zürich

ETH-Maschinenlaboratorium – Forschen im Fernheizkraftwerk

© Wolf-Bender / Baugeschichtliches Archiv Zürich

Das von 1930 bis 1940 von Otto Rudolf Salvisberg erstellte Maschinenlaboratorium gilt als einzigartiges Bauwerk, in dem die Bereiche Lehre, Forschung und Industrie zu einem damals neuartigen Hochschultypus zusammengefasst wurden. Der unter Denkmalschutz stehende Gebäudekomplex wird aktuell umfassend saniert und teils neu genutzt werden. Die imposante Raumwirkung des Fernheizkraftwerks kommt ab Sommer 2021 Studierenden zugute. Die nicht mehr benötigten Heizkessel wurden ausgebaut, während die erhalten gebliebenen Kohleeinfülltrichter den industriellen Charakter des Kesselhauses weiterhin unterstreichen. In der Maschinenhalle, in welcher künftig Robotik-Forschung betrieben wird, werden die ursprüngliche Raumwirkung und Lichtfülle bis 2025 wiederhergestellt. Durch die bereits entfernten Einbauten kommt eine der ersten geschweissten Stahlkonstruktion wieder zu Geltung, während die Sichtbezüge zwischen Lehrtrakt und Halle sowie die Glasdecke noch verborgen sind.

Quand

Samstag 12.9.
10.30 und 13.30 Uhr (Dauer ca. 1 Std. 15 Min.)

Accès

Ab Zürich HB Tram 6, 9 oder 10 bis «ETH, Universitätsspital»

Quoi

Führungen durch die Baustelle mit Roland Frischknecht und Sabine Konstanzer, Denkmalpflege Stadt Zürich
Anmeldung bis 10.9. und allfällige kurzfristige Programmänderungen auf www.stadt-zuerich.ch/denkmaltage

Organisation

Denkmalpflege der Stadt Zürich

  • Actuel
  • venezvisiter.ch Journées du patrimoine
  • Bulletin
  • Médias
  • L'Action politique
  • Newsletter
  • Formation continue
  • Agenda
  • Organisations
  • Documents de base
  • A propos de NIKE
  • Contact
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • S'identifier