Menu

Baden

Altes verbinden, Neues ergänzen - Architekturführung

© Historisches Museum Baden

Das altehrwürdige Landvogteischloss in Baden wurde im frühen 13. Jahrhundert als Ergänzung zur Burg Stein am Ostufer der Limmat erbaut. Nach der Eroberung von 1415 nutzten es die eidgenössischen Orte als Vogteisitz. Seit 1913 dient es als Historisches Museum. In den 1990er-Jahren suchte die Stadt in einem Architekturwettbewerb eine Lösung für ein Museumsensemble, bestehend aus Schloss und neuem Erweiterungsbau. Der Zuschlag erhielt das renommierte Architekten-Ehepaar Wilfried und Katharina Steib aus Basel.
In der Kombiführung wird nach architektonischen Herausforderungen gefragt und aufgezeigt, welche Lösungen in der Vereinbarkeit von geschützter historischer Bausubstanz und neuem Erweiterungsbau gefunden wurden.
Jarl Olesen (Leiter Planung und Bau, Stadt Baden) und Heidi Pechlaner Gut (Historikerin) schauen auf die Verbindungslinien zwischen Alt- und Neubau, zeigen architektonische Besonderheiten auf und thematisieren die Vor- und Nachteile für die museale Nutzung des Ensembles.

Quand

Sonntag 13.9.
14 Uhr (Dauer ca. 1 Std.)

Accès

Ab Baden Bahnhof 10 Min. Fussweg

Quoi

Führung durch Jarl Olesen (Leiter Planung und Bau, Stadt Baden) und Heidi Pechlaner Gut (Historikerin)
Beschränkte Platzzahl, Anmeldung bei 056 222 75 74 oder hist.museum@baden.ch bis 11.9.

Organisation

Historisches Museum Baden

  • Actuel
  • venezvisiter.ch Journées du patrimoine
  • Bulletin
  • Médias
  • L'Action politique
  • Newsletter
  • Formation continue
  • Agenda
  • Organisations
  • Documents de base
  • A propos de NIKE
  • Contact
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • S'identifier