Menu

Arlesheim

Arlesheimer Ermitage: Wiederaufbau von 1812 im neuen Geist

© Denkmalpflege BL

1785 eröffnet, wurde die Arlesheimer Ermitage und das Schloss Birseck 1793 von französischen Revolutionstruppen zerstört. 1812 wurde die Ermitage teilweise wieder aufgebaut, teilweise mit neuen Szenerien ergänzt. Der neue Zeitgeist von 1812 rückte die Verehrung des Mittelalters mit ihrer Ritterromantik und sentimentalen Religiosität in den Vordergrund. Die Idee der unverdorbenen Naturlandschaft verblasste. Auch das Besucherprofil wandelte sich: der Garten verlor seine Attraktivität für Adlige internationaler Herkunft.
Wir spazieren auf labyrinthischen Wegen zu immer neuen Bildlandschaften mit fröhlichen, melancholischen oder romantischen Gartenszenen, die von der Entstehung, der Zerstörung und dem Wiederaufbau des grössten englischen Landschaftsgartens der Schweiz erzählen.

Quand

Sonntag 13.9.
14 Uhr (Dauer ca. 2 Std.)

Accès

Ab Basel SBB Tram 10 bis «Arlesheim Dorf», danach ca. 4 Min. Fussweg

Quoi

Führung durch Dr. Sibylle von Heydebrand
Anmeldung erforderlich bei kontakt@ermitage-arlesheim.info bis 31.8., Teilnehmerzahl beschränkt

Organisation

Dr. Sibylle von Heydebrand, Arlesheim

  • Actuel
  • venezvisiter.ch Journées du patrimoine
  • Bulletin
  • Médias
  • L'Action politique
  • Newsletter
  • Formation continue
  • Agenda
  • Organisations
  • Documents de base
  • A propos de NIKE
  • Contact
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • S'identifier