Menu

2013

Rorschach

Das Eisenbahnerquartier entdecken

© Eisenbahner Baugenossenschaft Rorschach

Das Eisenbahnerquartier entdecken

Die Tage des Denkmals ermöglichen eine spannende Entdeckungsreise durch das Eisenbahnerquartier in Rorschach mit Stadtwanderer Richard Lehner. Wer den Spaziergang mitmacht wird reich belohnt.

Das Eisenbahnerquartier im Osten der Stadt Rorschach hat seinen Charakter über einen Zeitraum von über 100 Jahren mehrheitlich bewahrt. Der aus dem deutschen Ulm stammende Architekt Paul Robert Gerber plante die Siedlung, die schliesslich mit dem Beschluss der 1909 gegründeten Eisenbahner-Baugenossenschaft Rorschach umgesetzt wurde, mit dem Zweck «ihren Mitgliedern durch Landkauf mit der Erstellung von Ein-, Zwei- und Dreifamilienhäusern sowie Wohnblocks gesunde und günstige Wohnungen zu verschaffen.» Und wie es weiter im Gründungsprotokoll heisst: «Die Genossenschafter sollen sich darin heimelig fühlen und aller Zinstreiberei enthoben sein.» Auch wenn diesen Gedanken heute nicht mehr in allen Punkten nachgelebt werden kann, ist das Eisenbahnerquartier mit seinen Wegen, den geraden Strassen und zahlreichen Grünflächen ein in sich geschlossener Wohnraum geblieben, den die Gründerväter um Zugführer Jean Perron angestrebt hatten.
Mit der Zustimmung zu «Bahn 2000» besiegelte das Schweizer Stimmvolk am 6. Dezember 1987 unbewusst das Schicksal von Rorschach als ehemals bedeutende Bahnstadt. Mit «Bahn 2000» konzentrierten die SBB von nun an ihre Geschäftsbereiche auf wenige Orte in der Schweiz. Die einst stolze Bähnlerfamilie mit bis zu 500 Beschäftigten am Standort Rorschach musste sich neu orientieren, ebenso die Eisenbahner-Baugenossenschaft. In den Häusern wohnen jetzt nicht mehr wie bisher ausschliesslich Angestellte der Bahn, sondern auch Werktätige aus anderen Berufen. Rorschach ist aber nach wie vor ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt mit drei Bahnhöfen.

Samstag 7.9.
15 Uhr (Dauer ca. 1 Std. 30 Min.)

Sonntag 8.9.
13.45 Uhr (Dauer ca. 1 Std. 30 Min.)

ÖV: Rorschach Hauptbahnhof

Was: Führungen durch Richard Lehner, Stadtwanderer, Anmeldung bei der Kantonalen Denkmalpflege St. Gallen bis 5.9. unter 058 229 38 71 oder unter info.denkmalpflege[at]sg[dot]ch.

 

Organisation: Kantonale Denkmalpflege St. Gallen

###WEB###
  • Actuel
  • venezvisiter.ch Journées du patrimoine
  • Bulletin
  • Médias
  • L'Action politique
  • Newsletter
  • Formation continue
  • Agenda
  • Organisations
  • Documents de base
  • A propos de NIKE
  • Contact
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • S'identifier