Menu

2010

Oberbüren

Grosses Haus

© Daniel Studer, St. Gallen

 

Das 1807 erbaute Grosse Haus in Oberbüren trägt seinen Namen zu recht. Direkt neben der Kirche auf der Anhöhe gelegen, bildet es zusammen mit dieser den Kern des Ortes. Sowohl seine Form als geschlossener klassizistischer Kubus als auch sein Format von vier Geschossen und sieben regelmässig angeordneten Fensterachsen heben den Bau deutlich von den übrigen Häusern des Ortes ab.

 


 

Erbaut wurde das Grosse Haus 1807 vom Oberbürer Politiker Karl Häfelin, Kantonsrat und unter anderem Verwalter der Besitzungen des Klosters St. Gallen. Er verwendete dafür sehr wahrscheinlich die Grundmauern des Schlosses Oberbüren. Karl Häfelin wurde 1814 wegen der Veruntreuung von Staatsgeldern verurteilt und sein Besitz versteigert. Das Haus wechselte daraufhin mehrfach den Besitzer und diente schliesslich dem Konstanzer Geheimrat Chrismar als Sommerwohnsitz. 1869 wurde es zur Stickereifabrik umfunktioniert, wobei Teile der Ausstattung, vor allem Parkette und Gipsdecken, verloren gingen. Anderes blieb aber fast wie durch ein Wunder erhalten.

 


 

Im 1. und 2. Obergeschoss befindet sich gegen die Hauptstrasse eine eindrucksvolle Flucht von repräsentativen Räumen mit Kirschbaumtäfern, Einbausekretären und Stuckdecken. Das 3. Obergeschoss enthielt im nördlichen Teil den Festsaal, der sich über die ganze Hausbreite erstreckte und zur Zeit wieder hergestellt wird.

 


 

Der Dachstuhl ist mehr oder weniger unverändert erhalten; es handelt sich um die komplizierte Form eines liegenden Dachstuhls, der wegen des Walmdachs radial angeordnet ist, also auf alle vier Seiten und in die Ecken Bundebenen aufweist. Das Gefüge ist ausserdem mit einem Hängewerk kombiniert, das die langen Bundbalken tragen hilft.

 

 

 

Samstag 11.9.

 

10, 11.30, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 40 Min.)

 

 

 

Was: Führungen durch Moritz Flury-Rova, Kunsthistoriker.

 

Anmeldung bis 9. September bei Denkmalpflege Kanton St. Gallen, info.denkmalpflege[at]sg[dot]ch oder 071 229 38 71. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

 

 

Organisation:

 

Kantonale Denkmalpflege

 

Rorschacherstrasse 23

 

9001 St. Gallen

 

Telefon: 071 229 38 71

 

Fax: 071 229 46 00

 


 

Kontaktperson: Moritz Flury-Rova

 

###WEB###
  • Aktuell
  • hereinspaziert.ch Denkmaltage
  • Bulletin
  • Medien
  • Politische Arbeit
  • Newsletter
  • Veranstaltungsreihe «Raum»
  • Weiterbildung
  • Agenda
  • Organisationen
  • Grundlagen
  • Über uns
  • Kontakt
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Einloggen