Menu

2005

Winterthur-Hegi

Programm

10.9.2005

9.30 Uhr

 

Offizielle Eröffnung im Schloss Hegi

 

 

 

Eröffnungsansprache von Stadtrat Reinhard Stahel

 

 

 

«Archäologie in Hegi», Dr. Renata Windler, Kantonsarchäologie Zürich

 

 

 

«Denkmalpflege in Hegi – Schicksal eines Dorfkerns», Dr. Daniel Schneller, Denkmalpfleger der Stadt Winterthur

 

 

 

Anschliessend Apéro

 

 

 

11 Uhr

 

Führungen 1–8 und Besichtigung (Anmeldung am Informationsstand unerlässlich)

 

 

 

12.30 Uhr

 

Mittagskonzert: Mittelalter- und Renaissancemusik im Schloss Hegi

 

Das Duo Hoboecken Dans entführt das Publikum mit Wort, Bild und Musik in die Zeit des flämischen Malers Pieter Bruegel (1525/30–1569). Gekleidet in Leinengewänder nach dem Gemälde «Der Bauerntanz» von Pieter Bruegel, verwandeln die beiden Musiker das Bild zu einem lebendigen Leckerbissen für Auge und Ohr. Die Musiker spielen auf den typischen Instrumenten der Zeit.

 

Duo Hoboecken Dans: Raffaela Berger und Christoph Peter.

 

 

 

14.00 Uhr

 

Führungen 1–8 und Besichtigung (Anmeldung am Informationsstand unerlässlich)

 

 

 

15.30 Uhr

 

Führungen 1–8 und Besichtigung (Anmeldung am Informationsstand unerlässlich)

 

 

 

17.00 Uhr

 

Schlusskonzert: Schweizer Spätromantik und Neoklassizismus im Schloss Hegi.

 

Das Sarastro-Quartett, Winterthur, spielt: Othmar Schoeck, Streichquartettsatz in B-dur (Fragment) Arthur Honegger, Streichquartett Nr. 2 (1934–1936) Werner Wehrli, Streichquartett Nr. 2, G-dur (1916–1918)

 

 

 

9.00–16.00 Uhr Informationsstand beim Schloss Hegi.

 

Denkmalpflege der Stadt Winterthur

 

Technikumstr. 81

 

Postfach

 

8402 Winterthur

###WEB###

Da die Teilnehmerzahl der Führungen beschränkt ist, ist eine Anmeldung am Informationsstand unerlässlich.

  • Aktuell
  • hereinspaziert.ch Denkmaltage
  • Bulletin
  • Medien
  • Politische Arbeit
  • Newsletter
  • Weiterbildung
  • Agenda
  • Organisationen
  • Grundlagen
  • Über uns
  • Kontakt
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Einloggen