Menu

Kaiseraugst

Lichtdurchflutet & beheizt – die römischen Thermen am Rhein

© Kantonsarchäologie Aargau / Augusta Raurica

Für viele Menschen römischer Zeit war ein Besuch der Thermen wohl der Inbegriff von Freizeit: Neben der Reinigung dienten diese «Wellness Oasen» vor allem auch dem Vergnügen und der Erholung.
Aufwändig gestaltete öffentliche Bäder finden sich in zahlreichen römischen Städten. Einer der grossen Thermenkomplexe von Augusta Raurica wurde in den 1970er-Jahren in Kaiseraugst entdeckt und ausgegraben. Heute sind Teile der «Rheinthermen» unter einem Schutzbau erhalten.
In Führungen zeigen Mitarbeitende der Kantonsarchäologie Aargau und von Augusta Raurica die Überreste dieses monumentalen Badegebäudes, das die Abfolge von unterschiedlich temperierten Baderäumen und Wasserbecken, aber auch die Serviceanlagen für Wasser und Heizung sehr genau erkennen lässt.
Einmalig wird anlässlich des diesjährigen internationalen «Year of Glass» ein Schwerpunkt auf das römische Fensterglas gesetzt und anhand von Originalfunden die Verwendung von Glas in der römischen Thermenarchitektur beleuchtet.

Wann

Samstag 10.9. und Sonntag 11.9.
13 und 14.30 Uhr (Dauer ca. 1 Std.)

ÖV

Ab Bahnhof Kaiseraugst ca. 10 Min. Fussweg

Was

Führungen am Samstag durch Jakob Baerlocher (Archäologe, Leiter Ausgrabungen Kaiseraugst) und Sylvia Fünfschilling (Archäologin, Glasspezialistin), Führungen am Sonntag durch Thomas Hufschmid (Archäologe, Leiter Monumentenrestaurierung Augusta Raurica) und Barbara Pfäffli (Archäologin)

Organisation

Römerstadt Augusta Raurica und Kantonsarchäologie Aargau

  • Aktuell
  • hereinspaziert.ch Denkmaltage
  • Newsletter
  • Bulletin
  • Politische Arbeit
  • Weiterbildung
  • Publikationen
  • Agenda
  • Organisationen
  • Grundlagen
  • Über uns
  • Medien
  • Kontakt
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Einloggen