Menu

Thun

ABGESAGT: Das General-Herzog-Haus

© armasuisse

Bis heute ist es eines der wenigen Hochhäuser in Thun: das General-Herzog-Haus von 1970, erbaut durch die Architekten M. Schär und A. Steiner, Thun/Steffisburg. Speziell für Büro- und Laborplätze konzipiert, beherbergt es seither Abteilungen der Armee (heute armasuisse Wissenschaft und Technologie W+T) und die Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt EMPA. Aktuell wird weitergebaut – bei laufendem Betrieb findet eine Erneuerung der Liftanlagen und der Elektrohauptverteilung statt. Die Führung beleuchtet die Planung und die Herangehensweise an eine solche Herausforderung. Von der Dachterrasse aus bietet sich ein einmaliger Blick auf die Berner Alpen, den gesamten Waffenplatz Thun und das locker bebaute Wohnquartier Lerchenfeld, das im Rahmen des Stadtentwicklungskonzepts 2035 der Stadt Thun einer Umgestaltung unterzogen werden soll.

Wann

Samstag 12.9.
11 Uhr (Dauer 1 Std.)

Die Veranstaltung kann leider nicht durchgeführt werden.

ÖV

Ab Thun Bahnhof Bus 4 bis Haltestelle «Waldeck»

Was

Führung durch das mit der Gesamtsanierung beauftragten Architekturbüro Itten+Brechbühl AG, Bern

Organisation

Kulturabteilung der Stadt Thun, Architekturforum Thun und Berner Heimatschutz, Regionalgruppe Thun Kandertal Simmental Saanen

  • Aktuell
  • hereinspaziert.ch Denkmaltage
  • Bulletin
  • Medien
  • Politische Arbeit
  • Newsletter
  • Weiterbildung
  • Agenda
  • Organisationen
  • Grundlagen
  • Über uns
  • Kontakt
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Einloggen