Menu

Bern

Meienegg: höhere Ausnutzungsziffer vor sozialer Dichte?

© © Raphael Sollberger

Die erste genossenschaftliche Wohnsiedlung Berns, die Meienegg (1949–1955), gilt mit ihren in einen gemeinschaftlichen Aussenraum gesetzten Mehrfamilienhäusern als Prototyp für die kurz darauf entstandenen Grossüberbauungen in Bümpliz-Bethlehem. Falsche Anreize bei der geplanten Verdichtung bedrohen günstigen Wohnraum und das Baudenkmal.

Wann

Sonntag 13.9.
11, 13, 15 und 17 Uhr (Dauer ca. 30 Min.)

ÖV

Ab Bern Bahnhof Tram 8 bis «Stöckacker»

Was

Führungen durch Raphael Sollberger, Architekturhistoriker
Veranstaltung im Freien, keine Anmeldung nötig

Organisation

Berner Heimatschutz, Region Bern Mittelland

  • Aktuell
  • hereinspaziert.ch Denkmaltage
  • Bulletin
  • Medien
  • Politische Arbeit
  • Newsletter
  • Weiterbildung
  • Agenda
  • Organisationen
  • Grundlagen
  • Über uns
  • Kontakt
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Einloggen