Menu

Kreuzlingen

Ehemalige Velofabrik

© Heinz Reinhart, St.Gallen

Im eindrücklichen, qualitätsvoll gestalteten Fabrikgebäude der ehemaligen Schuhfabrik Weill wurden bis vor kurzem die bekannten «Tour de Suisse»-Fahrräder produziert. Erbaut wurde das Gebäude 1911 durch den renommierten Stuttgarter Industriearchitekten Philipp Jakob Manz. Die Fabrik ist eine viergeschossige Betonskelettkonstruktion mit unterschiedlich grossen Dachreitern. Obschon die Besitzer in den vergangenen Jahrzehnten mehrfach wechselten, zeigt sich der Bau in seinem Aussehen noch fast wie vor 100 Jahren. Das Fabrikgebäude ist heute ein lebendiger Zeuge für die historisierende Industriearchitektur des frühen 20. Jahrhunderts. Bei der aktuellen Teilumnutzung stehen die Themen Musik, Kreativität, Digitalisierung sowie Kleingewerbe mit Lager im Fokus. So bieten die Flächen bereits heute, unter anderem der Ballettschule Kreuzlingen die Möglichkeit, die nächste Generation Kunstschaffender in einem besonderen Ambiente auszubilden. Das Gebäude soll auch zukünftig einer rein gewerblichen

Wann

Samstag 12.9.
13.30 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 1 Std.)

ÖV

Ab Kreuzlingen Bahnhof mit S8 bis «Kreuzlingen, Hafen», danach ca. 6 Min. Fussweg

Was

In Zukunft soll im Gebäude eine neue Nutzung eingerichtet werden. Führungen mit Christian Coradi, Amt für Denkmalpflege, und Vorstellung des aktuellen Bauprojekts durch Pix Müller, Architekt FH SIA
Anmeldung bei heinz.reinhart@tg.ch bis 10.9.

Organisation

Amt für Denkmalpflege des Kantons Thurgau

  • Aktuell
  • hereinspaziert.ch Denkmaltage
  • Bulletin
  • Medien
  • Politische Arbeit
  • Newsletter
  • Weiterbildung
  • Agenda
  • Organisationen
  • Grundlagen
  • Über uns
  • Kontakt
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Einloggen