Menu

Burgdorf

Käse, Kultur, Küblerei

© Youhey/Stadt Burgdorf

Aus dem 1853 erbauten Fachwerkhaus der ehemaligen Käseexportfirma Fehr & Cie. wurde tonnenweise Emmentaler Käse in die ganze Welt verschickt. Hier wurden auch die Käsekübel hergestellt, Hüllen aus Holz, in welchen die Käselaibe transportiert werden konnten.
Seit vielen Jahren werden im «Maison Pierre» Konzerte veranstaltet und seit Oktober 2016 heisst das Haus Käsehaus K3 und beherbergt neben dem Musikklub wieder ein Käselager im alten Sandsteinkeller und im Dachstock. Wo ursprünglich die Küblerei war, ist die Herstellung der Käsekübel wieder zu sehen. Der Bau mit dem riesigen Sandsteinkeller ist ein früher Zeuge eines durchdachten Gewerbebaus, der den Standort (Grundwasserspiegel zur Temperierung des Käselagers) miteinbezog.
Die Grenzen zwischen Bau-, Ess- und Musikkultur sind fliessend und werden neben einer Besichtigung und Degustation auch durch eine Performance zum Ausdruck gebracht.

Wann

Samstag 1.9.
13.30 Uhr

ÖV

Ab Bahnhof Burgdorf Steinhof ca. 5 Min. Fussweg

Was

Führung durch das Haus mit dem Team des K3 und Isabella Meili-Rigert, Denkmalpflege des Kantons Bern
Performance mit dem Burgdorfer Biografisches Institut
Degustation und Apéro
Anmeldung bei kultur@burgdorf.ch bis 29.8.

Organisation

Käsehaus K3, Burgdorfer Biografisches Institut, Stadt Burgdorf und Denkmalpflege des Kantons Bern

  • Aktuell
  • hereinspaziert.ch Denkmaltage
  • Bulletin
  • Medien
  • Politische Arbeit
  • NIKE Newsletter
  • Veranstaltungsreihe «Raum»
  • Weiterbildung
  • Agenda
  • Organisationen
  • Grundlagen
  • Über uns
  • Kontakt
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Einloggen