Menu

Burgdorf

Die Wohnquartiere Gyrischachen und Lorraine in Burgdorf

© Atelier 5, Bern

Burgdorf hat zwei exemplarische Wohnsiedlungen aus den 1960/70er Jahren: die Blocküberbauung «Gyrischachen» und die benachbarte Hofsiedlung «Lorraine». In beiden Fällen geht es um eine verdichtete Bauweise, im ersten Fall um bis achtgeschossige Wohnblöcke mit grosszügigen Freiraumanlagen und Dienstleistungseinrichtungen, im zweiten Fall um eine dreigeschossige, vom Verkehrslärm geschützte Bauweise mit Reihenhaus- und Geschosseinheiten. Beide Siedlungen weisen heute noch eine hohe Wohnqualität auf und sind als erhaltenswerte bzw. schützenswerte Baudenkmäler im Bauinventar des Kantons Bern eingetragen. Das Quartier wird von rund 2500 Einwohnern aus über 40 Nationen belebt, ein für die Region beispielhafter, lebendiger Mikrokosmos.

Wann

Sonntag 2.9.
14 Uhr (Dauer ca. 1 Std.)

ÖV

Ab Bahnhof Burgdorf ca. 10 Min. Fussweg via Typonsteg

Was

Führung durch Heinz Kurth, Architekt

Organisation

Berner Heimatschutz, Regionalgruppe Burgdorf Emmental

  • Aktuell
  • hereinspaziert.ch Denkmaltage
  • Bulletin
  • Medien
  • Politische Arbeit
  • NIKE Newsletter
  • Veranstaltungsreihe «Raum»
  • Weiterbildung
  • Agenda
  • Organisationen
  • Grundlagen
  • Über uns
  • Kontakt
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Einloggen