Menu

NIKE-Bulletin 3/2010

Service

Anspruch und Wirklichkeit - Denkmalpflege in historischen Gärten und Parkanlagen

Wachstum und Vergänglichkeit der Pflanzen sowie die kontinuierliche Pflege (oder Vernachlässigung) und leicht realisierbare gestalterische Veränderungen bringen es zwar mit sich, dass ein Garten sich rascher und stärker von der ursprünglichen Anlage unterscheidet als ein Gebäude. Diese Tatsache hat jedoch keinen Einfluss auf die Definition des Denkmals – auch nicht des Gartendenkmals – und damit auf die denkmalpflegerischen Grundsätze.

...weiterlesen

Krematorien - Architektonische Spuren einer modernen Bestattungsreform

Die existenziellen Fragen um Sterben und Tod sind noch immer soziale Tabuthemen. Von dieser Ausgrenzung sind auch die Krematorien betroffen. In der Architektur der Feuerbestattung manifestieren sich sowohl ökonomische, politische, hygienische als auch ästhetische und religiöse Einflüsse. Die Einäscherungsanlagen verweisen mit ihrer Gestalt auf die jeweilige Gesellschaft und ihr Verhältnis zum Tod.

...weiterlesen

Finanzhilfen für den Erhalt historischer Verkehrswege

Zum Schutz und Erhalt von historischen Verkehrswegen als Kulturgüter braucht es auch die Unterstützung des Bundes. Dabei übernimmt das Bundesamt für Strassen ASTRA wichtige Aufgaben. Im Mittelpunkt stehen Bearbeitung und fachliche Begleitung von Finanzhilfegesuchen mit dem Ziel, historische Wege als wertvolles Kulturgut zu erhalten.

...weiterlesen

Das ISOS bleibt das ISOS

Änderungen beim Inventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz ISOS: Das Bundesamt für Kultur übernimmt das Management und hat den Auftrag neu vergeben. Die neuen Auftragnehmer sind weitgehend die alten. Auf ihr Know-how wollte man nicht verzichten. Sibylle Heusser, die bisherige Beauftragte für das ISOS, wird den Bund beraten.

...weiterlesen

Le crématoire de La Chaux-de-Fonds, un monument insolite

Véritable Gesamtkunstwerk, le crématoire de La Chaux-de-Fonds peut être considéré comme un ensemble artistique hors du commun sur le plan national voire européen. Pourtant, dès le début des années soixante, inadapté en confort et en espace, ce lieu est menacé de démolition. Grâce au bon fonctionnement de ses fours et à la crise économique, il échappe à la destruction et est enfin reconnu officiellement d’importance nationale en 1988.

...weiterlesen

  • Aktuell
  • hereinspaziert.ch Denkmaltage
  • Bulletin
  • Medien
  • Politische Arbeit
  • Weiterbildung
  • Kulturerbejahr 2018
  • Agenda
  • Organisationen
  • Grundlagen
  • Über uns
  • Kontakt
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Einloggen