Menu

NIKE-Bulletin 3/2007

Die Grabmäler der Kathedrale von Lausanne

Die Kathedrale von Lausanne birgt mehr als fünfzig Grabdenkmäler aus dem Zeitraum 9. bis 19. Jahrhundert. Wer sind die Personen, welche in diesen Stätten ihre letzte Ruhe gefunden haben? Welcher künstlerischen Familie sind diese Monumente zuzuordnen? Solche Fragen versucht die interdisziplinäre Studie «Destins de pierre. Le patrimoine funéraire de la cathédrale de Lausanne» zu beantworten.

...weiterlesen

Leitsätze zur Denkmalpflege in der Schweiz

Am 29. Mai 2007 übergibt Bundesrat Pascal Couchepin die «Leitsätze zur Denkmalpflege in der Schweiz» der Öffentlichkeit. Diese viersprachige Publikation wurde von der Eidgenössischen Kommission für Denkmalpflege EKD verfasst und enthält die Grundsätze zum Umgang mit dem baulichen Erbe, welche die Kommission als schweizerische «unité de doctrine» entwickelt hat.

...weiterlesen

Ein Meisterstück ruraler Baukunst

Mächtig thront der Pizzo Bombögn (2331 Meter) über den schmucken Tessiner Bergdörfern Campo und Cimalmotto. Und er birgt auf seinen letzten 150 Höhenmetern ein eindrückliches Denkmal bäuerlicher Architektur: Vom Gipfelkreuz zieht sich eine weit herum sichtbare, 300 Meter lange Trockensteinmauer über die abschüssige Südflanke hinunter.

...weiterlesen

  • Aktuell
  • hereinspaziert.ch Denkmaltage
  • Bulletin
  • Medien
  • Politische Arbeit
  • Weiterbildung
  • Kulturerbejahr 2018
  • Agenda
  • Organisationen
  • Grundlagen
  • Über uns
  • Kontakt
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Einloggen