Menu

Erkenntnisse der VSD-Arbeitsgruppe «Ziegel» zum Umgang mit einem wenig beachteten Kulturgut

Die Bedeutung historischer Ziegeldächer ist in Fachkreisen unbestritten. Ziegel werden heute als schützenswerter Bestandteil eines Denkmals anerkannt. Einer breiten Öffentlichkeit ist die Bedeutung dieses Kulturgutes indessen nicht bewusst. In der Praxis werden aus unterschiedlichen Gründen historische Ziegelbestände oftmals von den Dächern genommen und durch neue, in ihrem Erscheinungsbild zwar ähnliche, aber maschinell gefertigte Ziegel ersetzt. In gewissen Gegenden der Schweiz droht mittlerweile der vollständige Verlust alter Ziegeldächer.

 

Die Aktualität der Thematik  bewog die Vereinigung Schweizer Denkmalpflegerinnen und Denkmalpfleger VSD,  2002 eine Arbeitsgruppe in Leben zu rufen, der Jürg Schweizer (Kanton Bern), Ivo Zemp (Bundesamt für Kultur) und Eduard Müller (Kanton Uri) angehörten. Diese traf sich in der Folge mehrmals, sammelte Fakten und formulierte Massnahmen, die zum Schutz von historischen Ziegelbeständen ergriffen werden können.

 

Die anfängliche Idee eines Merkblattes wurde fallen gelassen, da die VSD zum Schluss kam, dass es nicht an ihr liege, Grundsatzpapiere zu verfassen. Auch erwies es sich nicht als realistisch, den Umgang mit Ziegeln zum Thema einer eigenen Tagung zu machen. Hingegen wurde das Anliegen beim Schweizerischen Verband Dach und Wand deponiert mit der Bitte, sich der Thematik der Erhaltung historischer Ziegel im Rahmen von Weiterbildungskursen für seine Mitglieder anzunehmen.

 

 

Bild: Eidgenössisches Archiv für Denkmalpflege, Bern

 

...Artikel als PDF

 

 

  • Aktuell
  • hereinspaziert.ch Denkmaltage
  • Bulletin
  • Medien
  • Politische Arbeit
  • Newsletter
  • Veranstaltungsreihe «Raum»
  • Weiterbildung
  • Agenda
  • Organisationen
  • Grundlagen
  • Über uns
  • Kontakt
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Einloggen